Berufliche Grundbildung Körperpflege

Das Berufsgrundbildungsjahr ist eine einjährige Grundstufenausbildung und kann von minderjährigen Schülern  ohne Ausbildungsplatz  absolviert werden. Die Ausbildung richtet sich auch an Jugendliche, die noch eine berufliche Orientierung suchen. Der erfolgreiche Abschluss kann als erstes Ausbildungsjahr für eine nachfolgende Berufsausbildung als Friseur anerkannt werden.

Voraussetzung mindestens Hauptschulabschluss
 
Schulform

Vollzeitschule, das bedeutet 4 Unterrichtstage pro Woche in der Berufsschule
und 1 Tag als Betriebspraktikum in einem Salon.
Zusätzlich finden weitere Praktika und Projekte statt.

Ausbildungsdauer 1 Jahr
   
Ziel der Ausbildung Einblicke in die Berufe Friseur/-in und Kosmetiker/-in.
Vermitteln von Grundlagen für die Arbeit in Friseur- und Kosmetiksalons

Die Ausbildung schließt mit einem Abschlussverfahren ab.
   
Ausbildungsinhalte  
berufsübergreifend        Religion / Ethik, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskunde, Sport
berufsbezogenen  Analysieren betrieblicher Arbeitsabläufe,
Pflegen und Gestalten der Haare,
Pflegen der Haut,
Pflegen und Gestalten der Hände und Nägel
   
Anmeldung formloses Bewerbungsschreiben an das BSZ DLG, als Anlagen
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • 1 Lichtbild
  • Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses
  • für Jugendliche unter 18 Jahren "Ärztliche Bescheinigung für den Arbeitgeber" 
    (Erstuntersuchung nach § 32 des Jugendarbeitsschutzgesetzes)